Go-Digital

Go-Digital Modul 1 + 2 Agentur des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

21 Jahre Erfahrung in der Beratung führten dazu, in das Förderprogramm go-digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie aufgenommen zu werden. Als autorisiertes Beratungsunternehmen in Deutschland können wir mit Ihnen ein mögliches Förderprojekt abstimmen und beantragen. Autorisiert wurde die Taiber Unternehmensberatung für das Modul 1 IT-Sicherheit und Modul 2 der digitalen Markterschließung. Gefördert wird eine unternehmensspezifische Online-Marketing-Strategie, der Aufbau einer Internetpräsenz zur Vermarktung, Suchmaschinenoptimierung, Einführung eines Online Shops oder Verkaufsplattform, Content-Marketing, sowie die nachgeordnete Optimierung von Geschäftsprozessen bei Online-Shops. Das Ziel ist die Beratung zu vielfältigen Aspekten des Online-Marketings und die Umsetzung der vorgeschlagenen Leistungen.


Wie wird gefördert?

Im Hauptmodul 2 sind bis zu 20 Beratertage förderfähig. Im Model IT-Risiko- und Sicherheitsanalyse 10 Beratertage. Gefördert wird mit 50 Prozent des Beratertagessatzes. Der maximale Förderbetrag beträgt 16.000 Euro. Begünstigte Unternehmen müssen weniger als 100 Mitarbeiter haben, eine Betriebsstätte in Deutschland und nach der De-minimis-Verordnung förderfähig sein. Beispiel: Berechnen wir Ihnen 15.000 Euro netto und 17.850 Euro inkl. 19 % MwSt. beträgt die Förderquote bei Genehmigung 7.500 Euro. Der Eigenanteil beträgt 10.350 Euro, wobei Sie noch die Umsatzsteuer von 19 Prozent abführen können. (2.850 Euro) Dadurch reduzieren sich die Kosten auf 7.500 Euro. Was 50 Prozent Eigenanteil entspricht. 


Warum können wir die Förderung beantragen und durchführen?

Durch unsere lange Geschäftserfahrung wurden wir vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie für das Modul 2 Digitale Markterschließung autorisiert. Und für das Modul 1 für IT-Sicherheit. Wir sind ein autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital. Die Qualitätskriterien für ein Beratungsunternehmen sind fachliche Expertise, Referenzprojekte, wirtschaftliche Stabilität der letzten drei Jahre, Bezug zu kleinbetrieblichen Beratungskunden, Anerkennung der ISO 27001 und eine wettbewerbsneutrale Beratung.


Wie arbeiten wir?

Wir tragen die Gesamtverantwortung für das jeweilige Projekt und stellen den Projektantrag. Zuerst analysieren wir gemeinsam die Schwächen und Stärken des mittelständischen Unternehmens. Erstgespräch, Potenzial, Stärken-Schwächen und Marktsituation. Empfehlen geeignete Maßnahmen und erstellen ein Realisierungskonzept. Geben eine qualitative, und quantitative Einschätzung zu den Erfolgsaussichten ab. Anschließend wird ein Realisierungskonzept entwickelt mit Erstellung eines Projektplans, Empfehlung von Maßnahmen, Projektdurchführung und Beurteilung der Abläufe.


Welche Projekte haben wir erfolgreich durchgeführt?

Zwei Projekte, die Anfang 2019 noch gelaufen sind und 2018 gestartet, möchten wir Ihnen hier kurz vorstellen. Da unsere Kunden selbstverständlich nicht mit Namen auftreten möchten, bleiben die Namen anonymisiert. Die Webseite der BMWI finden Sie hier

Projekt 1 Go-Digital Onlineshop Gartendekoration

Dieser Kunde hatte bereits seit 21 Jahren einen Onlineshop für Gartenzubehör aus Metall. Seit 2017 jedoch mit Verlust gearbeitet. Der Onlineshop wurde analysiert und eine ABC-Liste aufgestellt. In der Produktion arbeiten bis zu 50 Mitarbeiter. Die Fehler des Onlineshops wurden im September 2018 analysiert und besprochen. Anschließend setzten wir alle Empfehlungen um. Da der Kunde technisch nicht besonders versiert war, erfolgte die Umsetzung zu 95 % durch unsere Agentur in Regensburg. Bereits im März 2019 hat sich der Umsatz, bezogen auf Januar und Februar zum Vorjahr verdoppelt. Man wird in der Bildersuche bei Google wiedergefunden und steht mit den wichtigsten Keywords wieder auf Seite 1 und 2 bei Google. Die gemessene Sichtbarkeit stieg um 38 Prozent an. Der Umsatz hat sich im Online Shop verdoppelt und es kommen nun auch viele Händler Anfragen per E-Mail. Der Umsatz mit persönlicher Angebotserstellung ist auch deutlich gestiegen. Der Händler und Hersteller hat sein Sortiment auf unser Anraten um 150 Prozent erweitert und verkauft diese Artikel auch. Neue Zahlungsarten und Ratenzahlung wurden integriert. Der Shop ist moderner, schneller und alle Fehler wie zu große Bilder, schlechte Texte und fehlende Kategorien wurden durch unsere SEO-Agentur in Regensburg überarbeitet. Der Kunde steht als Empfehlung im Bedarfsfall für ein Gespräch mit Ihnen zur Verfügung. Da unsere Maßnahmen bei Google erst in ungefähr neun Monaten voll sichtbar sind, wird sich der Umsatz noch weiter steigern.


Projekt 2 Go-Digital Handwerksbetrieb in Regensburg

Dieser Kunde ist ein Sanitär und Heizungsbetrieb im Raum Regensburg. Es wurde eine SEO-optimierte Webseite mit optimierten Texten erstellt. Die Arbeit wurde komplett durch uns übernommen. Texterstellung, Bilderauswahl und Webseiten-Erstellung. Bereits 2017 wurde die Webseite aufgesetzt. Seitdem hat der Kunde 3-4 Mitarbeiter eingestellt, eine Halle gebaut und erhält große Aufträge mit bis zu 60.000 Euro per E-Mail Anfrage. Um den Verkauf zu unterstützen, wurde eine spezielle Seite für ein bestimmtes Thema des Handwerksbetriebs größer aufgebaut. Auch hier kommen über das Jahr zahlreiche Anfragen. Der Handwerksbetrieb im Raum Regensburg ist zu fast 100 Prozent ausgelastet und der Inhaber kommt gar nicht mehr dazu, selbst auf Baustellen mitzuarbeiten. Viele Kunden schauen sich auch die moderne Webseite an und fassen dadurch Vertrauen zum Handwerker. Rufen an und vergeben einen Auftrag. Selbst für Ausschreibungen mit 100 Wohnungen wird der Handwerker eingeladen.

In einem weiteren Projekt, dass noch starten wird, muss nun die Struktur des Betriebes neu geordnet werden. Denn durch den schnellen Erfolg von Ende 2017 bis Anfang 2019 wurde wenig Wert auf Einkaufspreise, Kontrolle der Mitarbeiter, Struktur der Firma und Kostensenkung gelegt. Der Handwerksmeister befindet sich gerade in der Überlegungsphase zur Durchführung. Dies ist keine einfache Entscheidung, da hier alle Arbeitsabläufe strukturiert und dem veränderten Umsatz angepasst werden müssen. Inzwischen entsteht auch das Problem des Fachkräftemangels. Denn es gibt mehr Aufträge als Mitarbeiter und Umsatzbringer wie jährlicher Kundenservice werden missachtet. Die Werbungskosten werden falsch geleitet und man ist mit dem Alltagsgeschäft durch die fehlende Struktur überfordert. Auch hat man noch kein schlüssiges Konzept dem Fachkräftemangel zu begegnen. Der Kunde steht als Empfehlung im Bedarfsfall für ein Gespräch mit Ihnen zur Verfügung.


Projekt 3 Go-Digital Webseite Werbepylonen und Digital Signage
Bei diesem Go-Digital 2020 Projekt wurde eine komplett neue moderne Webseite inklusive Produkt Konfigurator und Online-Shop entworfen. Der Online-Konfigurator für Werbepylonen und Werbestelen ist einzigartig. Der Kunde kann die Farbe für die Kontur, die Werbepylone und das Schriftfeld auswählen. Ebenso die Schrift selbst einfügen und ein Angebot erfragen. Nach Strategieberatung, Potentialanalyse und Zielausrichtung wurde im Januar 2020 mit den Arbeiten begonnen. Die Projektierung erfolgte laut Kundenwunsch über WordPress. Beim Content Marketing wurde der Kunde in diesem Go-Digital Programm mit Keyword Monitoring und Content Marketing unterstützt.

Der Werbepylonen Hersteller hatte noch den Vorteil, dass die Umsetzung von Januar bis April 2020 erfolgte. Direkt im Corona-Lockdown. Er hatte nur die Hälfte der Kosten und steht nun sehr sichtbar bei den Suchmaschinen. Während andere Unternehmen nun Kosten sparen und Projekte zurückstellen, kann dieses Unternehmen mit diesem neuen Projekt mehr Sichtbarkeit und Präsenz erzielen. Dies wird dazu führen, dass Google die neuen Inhalte in nächster Zeit besser einstuft, als von Webseiten, welche seit Monaten und Jahren nicht mehr überarbeitet wurden. Dieser Kunde kommt 2020 laut eigenen Angaben effektiv besser durch die schwere Zeit als Mitbewerber. Das Go-Digital Projekt hat ihn so überzeugt, dass er es 2021 wieder nutzen wird und bereits um Antragstellung gebeten hat.


Projekt 4 Go-Digital Spirituosen Online Shop
Bei diesem Go-Digital Projekt im Jahr 2020 wurde der übernommene Spirituosen Online Shop grundlegend überarbeitet. Der Kunde betrieb bereits erfolgreich mehrere Spirituosen Onlineshops und wünschte sich für den übernommenen Shop eine neue Ausrichtung. Richtung Cocktails und Barkeeper. Dieser Shop wurde auch in der Corona 2020 Zeit umgebaut. Was genau der richtige Zeitpunkt war, da in dieser Zeit die Kunden teilweise bis zu 70 Prozent mehr online bestellten. Der Shop konnte sofort davon profitieren.

Umgesetzte Maßnahmen bei dem Go-Digital 2020 Projekt waren die Potenzialanalyse zur Erfassung der Ausgangssituation. Ebenso ein IT-Grundschutzcheck. Es erfolgte eine Zielbildung und das Ableiten der Online Marketing Strategie inklusive Zielgruppenanalyse. Mit der Evaluierung von Online-Marktplätzen und dem Aufbau und der Pflege der Marktplätze stieg auch direkt der Umsatz an. Nach Beratung zu Online-Marketing und IT-Sicherheit wurden im GO-Digital Programm 2020 die Mitarbeiter eingewiesen. Der Mehrwert für den Kunden lag in einer verbesserten Online-Sichtbarkeit, der Optimierung des Verkaufsprozesses, der Steigerung des Absatzes und der Erhöhung der Serviceleistung für Kunden. Die Kunden profitieren auch von einem schnelleren Kaufprozess. Dafür wurde die Unterstützung des Bundes genutzt, was auch großen Sinn ergab. Der Shop erwirtschaftete im Mai 2020 knapp 30 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr. Der Inhaber möchte Go-Digital auch 2021 wieder für einen anderen Spirituosen Onlineshop nutzen und hat bereits die Antragsunterlagen ausgefüllt.

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur zweckgebunden zur Verarbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.

    Karin TaiberGo-Digital Modul 1 + 2 Agentur Regensburg